Relaunch des neuen kidipedia am 01.09.21!

Endlich ist es soweit: Heute ist der große Relaunch des neuen

Seien auch Sie dabei und probieren Sie die neue Onlineplattform unter www.kidipedia.de mit Ihren Schüler*innen oder Student*innen aus! 

Das neue kidipedia geht heute – nach einer langen Beta-Testphase – nun endlich online! Die wichtigsten Programmierarbeiten – samt der Rückmeldungen aus der großen Beta-Testphase – konnten abgeschlossen werden. Dennoch kann es an der ein oder anderen Stelle vorkommen, dass Ihnen noch Sachen auf der neuen Seite auffallen, die noch optimiert werden können. Melden Sie uns also sehr gerne weitere Auffälligkeiten unter info@kidipedia.de. So können wir kidipedia nach und nach weiter optimieren und an Ihre Wünsche anpassen!

Sie haben noch keinen Nutzer*innenaccount für das neue kidipedia?  
Dann melden Sie sich über info@kidipedia.de und fordern sich Ihren eigenen Lehrer*innenaccount an. Ihre Klassen und Schüler*innen können Sie daraufhin selbst im System anlegen.

Nutzen Sie diese Gelegenheit, um kidipedia mit Ihrer Klasse auszuprobieren und bei Ihren Schüler*innen innerhalb einer didaktisch angepassten Online-Lernumgebung wesentliche mediale Kompetenzen zu fördern. 

Füllen Sie gemeinsam mit Ihrer Klasse die Onlineplattform mit Beiträgen. Parallel dazu werden nach und nach auch Beiträge aus dem „alten“ kidipedia in die neue Onlineplattform transferiert.

Was ist kidipedia?

kidipedia (www.kidipedia.de) ist eine auf Web 2.0 basierte, passwortgeschützte Onlineplattform zur Recherche, Produktion und Präsentation von Ergebnissen aus dem (Sach-)Unterricht und wurde für den unterrichtlichen Gebrauch entwickelt. Die Beiträge in kidipedia sind von Kindern für Kinder geschrieben. Aufgrund dessen zeichnet sich kidipedia auch durch eine funktional reduzierte und didaktisch angepasste Benutzeroberfläche und Struktur aus. Die Onlineplattform wurde am Lehrstuhl für Didaktik des Sachunterrichts weiterentwickelt und erscheint nun in einem neuen Design mit verbesserten Funktionalitäten (siehe Abb. 1). 

Abbildung 1: Didaktisch angepasste Benutzeroberfläche von kidipedia

Neben der Möglichkeit der Beitragsrecherche innerhalb von unterschiedlichen Beitragskategorien aus dem Sachunterricht (siehe z. B. Abb. 2), können die Lernenden im Editor von kidipedia selbständig Beiträge verfassen oder bestehende Beiträge anderer Kinder – ganz im Sinne eines Wikis – überarbeiten.

Abbildung 2: Ausschnitt aus den Beitragskategorien von kidipedia

Dadurch, dass die Schüler*innen bei der Beitragsgestaltung nicht nur Texte schreiben, sondern auch Bilder, Videos oder interaktiv gestaltete Karten einfügen können, sind die Schüler*innen frei in der medialen Gestaltung ihrer Beiträge, wodurch Binnendifferenzierung ermöglicht wird. kidipedia richtet sich an Lernende der Klassen eins bis sechs, die ihre schulischen (Sach-)Unterrichtsergebnisse in einem kindgerechten Publikationsportal einer Klassen- bzw. „Kidi-Öffentlichkeit“ präsentieren wollen. Durch die Nutzung von kidipedia können bei den Schüler*innen neben fachlichen Kompetenzen zugleich wesentliche mediale Kompetenzen gefördert werden. Insbesondere in Zeiten von Corona und Fernunterricht bietet kidipedia vielfach Potenzial, um aus einer realen eine virtuelle Klasse zu machen. 

Über info@kidipedia.de können sich Lehrkräfte einen Account zur Nutzung von kidipedia im (Fern-)Unterricht anfordern und gemeinsam mit ihren Schüler*innen im Internet orts- und zeitunabhängig lernen.